theartofpole 8

Künstlervorstellung

Steffi Klemm

 

2020 Steffi Klemm Senoir Woman

Künstlervorstellung Steffi Klemm

„Never change a running system“, sagt man in der englischsprachigen Welt – verändere nie etwas, das funktioniert. Das vor mehr als zehn Jahren von Steffi gegründete Pole-Dance-Studio Polexperience Leipzig funktioniert tatsächlich bestens, und doch gab es zuletzt so einige Neuerungen: Nach dem Umzug 2018 wurde seit Jahresbeginn 2019 kräftig in die neue Location investiert, mit neuem Empfangsbereich, neuen Lupit Poles und zuletzt sogar einem dritten Übungsraum. Aber es gibt noch mehr: Auch mit neuem Buchungssystem und vielen neuen Kurs- und Workshopangeboten – von Yoga über Double Pole bis hin zu Exotic Pole – positioniert sich Steffis Studio nach wie vor bei den deutschen Top-Adressen in Sachen Pole Dance. Unverändert ist auch die Tatsache, dass Steffis „The Art of Pole“ immer noch das größte Nicht-Wettkampf-Pole-Event im deutschsprachigen Raum ist.
„Never change a running man“, könnte man augenzwinkernd angesichts Steffis jüngster Pole-Turnier-Teilnahmen sagen, denn ihre Choreographie „Running Man“ brachte ihr 2019 nicht nur den Titel der Deutschen Meisterin ein, bei den Weltmeisterschaften der beiden Dachverbände erreichte sie damit auch einen siebten bzw. fünften Platz. Doch trotz dieser herausragenden Erfolge hat sie auch hier an Details gefeilt, um uns bei „The Art of Pole #8“ noch einmal in der bestmöglichen Version zu zeigen, warum Steffi Klemm auch in Jahr zwölf ihrer Pole-Karriere (und gegen stetig wachsende Konkurrenz) so erfolgreich ist. Den Titel „Running Man“ erhielt die Choreographie übrigens nach einem Pole-Trick, den Steffi vor Jahren bei Evgeny Greshilov lernte. Untermalt von einem von Steffis musikalischen Favoriten spiegelt das Stück genau ihren Pole-Dance-Stil wieder: sportlich, dynamisch, ohne viel Schnörkel. So ist diese Aufführung von „Running Man“ nicht nur der Abschluss der vergangenen Saison, sondern gleichermaßen der Aufbruch zu neuen großen Zielen 2020.
Wir freuen uns auf Steffis Auftritt!

********************************

Artist Introduction Steffi Klemm

“Never change a running system”, they say, meaning, “never fiddle with something that works”. Polexperience Leipzig, the Pole Dance studio Steffi founded more than ten years ago, indeed works utterly well, but still there have been some innovations, recently: After moving location in 2018, from the beginning of 2019 Steffi invested a lot in the new home, with a new entrance area, new Lupit poles, and just lately even a third exercise room. But there is even more: A new booking system as well as many new class and workshop concepts—from yoga and Double Pole to Exotic Pole—also contribute to Steffi’s studio still being one of the German top addresses in terms of Pole Dance. Unchanged as well is the fact that Steff’s “The Art of Pole” is still the biggest non-competitive Pole event in the German-speaking world.
“Never change a running man”, this is what one could jokingly say about Steffi’s most recent participations in tournaments. Her choreography “Runnging Man” brought her not only the title of German champion, with this piece she also reached a seventh and a fifth place at the world championships of the two umbrella organizations. But despite these exceptional successes, she did some tweaking here as well, so at “The Art of Pole #8” she can show us once more and in the best of all versions, why Steffi Klemm is still that successful in the twelfth year of her Pole career and against ever-growing competition. The choreography’s title “Running Man”, by the way, was chosen after a Pole trick Steffi learned years ago from Evgeny Greshilov. Accompanied by one of Steff’s music favorites, the piece reflects her Pole Dance style perfectly: sporty, dynamic, without too many flourishes. So this performance of “Running Man” marks not only the end of the outgoing competition season, it is also the start towards new great goals in 2020.
We are looking forward to Steffi’s performance!

2020 Steffi Klemm

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.