theartofpole 8

Künstlervorstellung

Ines Ullrich

 

2020 11 Ines Ullrich

Künstlervorstellung Ines Ullrich

Aus dem hessischen Hattersheim besucht uns eine Athletin, die gleich bei ihrem ersten Pole-Dance-Wettbewerb – „Steel on Fire 2019“ – einen ersten Platz erzielte. Angesichts des sportlichen Erfolges könnte man vermuten, dass unsere Gastkünstlerin Berufssportlerin ist, doch weit gefehlt: Ines ist hauptberuflich Teilhabeassistentin. Pole Sport ist für sie tatsächlich „nur“ ein Hobby, und das seit nunmehr fünf Jahren.
Neben Job und Hobby ist Ines aber auch noch Mutter, und ihre Kinder waren nicht ganz unbeteiligt an der Entstehung ihrer erfolgreichen Wettkampf-Choreographie, die sie bei „The Art of Pole #8“ ein weiteres Mal auf die große Bühne bringt: „Ich habe mit meinen Kindern "The Greatest Showman" gesehen und mich gleich in den Film und die Musik verliebt. Mein Sohn sagte dann: "Mama, darauf musst du mal eine Choreo machen." Die Idee war geboren, und da kam „Steel on Fire“ gerade richtig. Am Anfang habe ich nur in meinem Poleräumchen geübt, da ich in keinem Polestudio war. Zum Glück habe ich durch Instagram so viele tolle Mädels kennengelernt, die mir die Möglichkeit zum Trainieren gegeben haben mit Stangen, die fast die vier Meter hoch waren. Den letzten Monat konnte ich dann beim Open Pole im Frankfurter Studio PoleVYbe für „Steel on Fire“ üben. Mit meiner „Greatest“ Show möchte ich das Publikum mit in den Zirkus nehmen und zeigen, wie viel Spaß mir mein Hobby Pole Dance macht.“
Wir freuen uns auf Ines‘ Auftritt!

********************************

Artist Introduction Ines Ullrich

From Hattersheim in Hesse an athlete is visiting us who won a first place right at her first Pole Dance tournament, “Steel on Fire 2019”. Given this kind of success in sports, one could assume our guest artist is a professional sportswoman, but far from it: Jobwise, Ines works as a participation assistant. For her, Pole Sport is indeed “just” a hobby, and has been for the past five years.
Aside from job and hobby, Ines is also a mother, and her children did play a role in the making of her successful competition choreography, which she is going to reprise at “The Art of Pole #8” once more: “I watched “The Greatest Showman” with my children and fell in love with the film and the music right away. My son said afterwards, “Mom, this is what you should make a choreo about.” The idea was there, and “Steel on Fire” was a perfect occasion. At the beginning, I only trained in my little Pole room at home, because I did not train in a Pole studio. Luckily, I got to know a lot of great girls through Instagram, who gave me the opportunity to train on poles which were almost four meters high. The last month I trained for “Steel on Fire” in Open Pole at studio PoleVYbe in Frankfurt. With my “Greatest” show I want to take the audience into the world of circus, and show everybody how much I enjoy my hobby Pole Dance.”
We are looking forward to Ines’ performance!

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.